Herzlich willkommen bei den
Bio-Lebensmittelhandwerkern von Sanchon.

Wir sorgen mit Aufstrichen für Abwechslung auf dem Brot. Ihr Kochtopf wird mit unseren Kochsoßen und Currypasten zur asiatischen Straßenküche und unsere Soßen sorgen dafür, dass es würzig zugeht.

Zuhause sind wir in Steinheim und in den Küchen der Welt. Unsere Wurzeln liegen im Bio-Laden Petersilchen in Detmold. Dort begegneten sich Mitte der 1990er Jahren Bio-Ladner Peter Vogel, der gerne gute Brotaufstriche haben wollte, und Matthias, ein weltenbummelnder Koch, der Lust hatte, sie zuzubereiten. Das machte er so, dass schnell immer mehr Menschen auf den Geschmack kamen. Mit Christof Henne stieß ein weiterer kocherfahrener Globetrotter dazu. Es entstand die gemeinsame Idee: Das wunderbare Essen, dass sie auf ihren Reisen in gastlichen Familien, kleinen Garküchen und an Streetfood-Ständen genossen hatten, sollte es ganz ohne Fernreise auch hier geben.

Bei Sanchon sind wir überzeugt: Gutes Essen ist bodenständig, es braucht keinen Firlefanz. Weil wir wissen, dass Sie nicht immer Zeit zum Kochen haben, nehmen wir Ihnen Arbeit ab. Wir hacken Zwiebeln und Knoblauch, braten Auberginen und Tomaten, würzen mit Kräutern, Curry und Co. Dann haben Sie mehr Muße, es sich beim Essen gut gehen zu lassen. Wir machen Essen so, wie gutes Essen gemacht wird: Mit Liebe, Ruhe, Sachverstand und viel Handarbeit. Bei uns kommt das in den Topf, was man auch zuhause in der Küche verwenden würde, sei es in Thailand oder Italien. Wenn es um die Echtheit der Rezepte und das Abschmecken der Zutaten geht, sind wir geduldig und manchmal regelrecht pingelig. Matthias und Christof sind nämlich erst zufrieden, wenn es wirklich so schmeckt, wie sie es auf ihren Reisen erlebt haben.

Klar, dass Sanchon konsequent auf Bio setzt. Gutes Essen passt nämlich einfach nicht zusammen mit Spritzmitteln auf dem Acker oder Experimentieren an Pflanzengenen.

Weil wir auf Bio setzen und von nachhaltigem Handeln überzeugt sind, gibt es Sanchon nur im Naturkostfachhandel.

Bei uns in Steinheim trifft deutsches Gemüse auf indisches Curry. Genauso arbeiten wir zusammen: Offen für die bunte Vielfalt der Welt. Schließlich ist Essen der wohlschmeckendste Weg zur Völkerverständigung.

Das „mit“ ist uns wichtig: Mit guten Zutaten, mit Geschmack und mit Sorgfalt. Dann ergibt sich das „ohne“ eigentlich von selbst. Wir sagen lieber „mit Pflanze“ als „ohne Tier“. Übrigens: Sanchon ist schon immer vegetarisch, oft auch vegan. Nicht, weil es gerade Trend ist. Sondern weil wir uns treu bleiben.

Wir sind beharrlich, vielleicht sogar ein bisschen stur. Schließlich verdankt sich unser Name dem Knappen Don Quijote. Sancho Pansa und sein Esel sind unsere Lieblingshelden: Bodenständig und praktisch, Freunde des guten Essens, mit beiden Füßen auf der Erde und der Hand am Kochlöffel. Nach dem Vorbild Sancho Pansas und seines Ritters kämpfen wir gegen die Windmühlen der industriellen Lebensmittelproduktion und verteidigen die Ehre wahrer Tafelfreuden. Lassen Sie es sich schmecken.

Matthias Rebentisch
Matthias RebentischGeschäftsführender Gesellschafter
Gabriele Vennenkötter
Gabriele VennenkötterGeschäftsleitung/Leitung der Qualitätssicherung
Jessica Mansour
Jessica MansourVertrieb
Christof Henne
Christof HenneGeschäftsführender Gesellschafter
Barbara Krisch
Barbara KrischVertrieb/Großkundenbetreuung
Stella Nahrwold
Stella NahrwoldMarketing/PR

Kontakt